Kooperation der Beratungsunternehmen mm1 und Datarella zur Erschließung von datenbasierten Geschäftspotenzialen im Internet der Dinge

Kooperation der Beratungsunternehmen mm1 und Datarella zur Erschließung von datenbasierten Geschäftspotenzialen im Internet der Dinge

Stuttgart/München, 11. November 2016- Datarella, das Beratungsunternehmen für Datenbasierte Digitale Transformation und mm1, die Beratung für Connected Business, haben eine Kooperation geschlossen und bieten damit ein komplementäres Leistungsangebot in den Themenfeldern Data Thinking/Big Data und Connected Business/IoT an. Datarella und mm1 besitzen Expertenwissen und unterstützen bei der systematischen IoT-Technologie- und Plattformauswahl, bieten Prototypisierung von IoT-Cloud-Anbindungen an oder ermitteln Big Data Hero Use Cases. „Daten sind das ‚Rohöl des 21. Jahrhunderts‘ […]

Read More →
Big Data, Blockchain, IoT: Das Ende asymmetrischer Information

Big Data, Blockchain, IoT: Das Ende asymmetrischer Information

Principal-Agent-Probleme, Moral Hazard, Public Choice Probleme und einige andere bekannte große betriebs- und volkswirtschaftliche Herausforderungen stellen seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts einen relevanten Teil der jeweiligen Fachgebiete dar. James McGill Buchanan erhielt für seine ökonomische Theorie des Staates 1986 den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Anlässlich derselben Preisverleihung im Jahr 2016 an Oliver Hart und Bengt Holmström, die für ihre Arbeiten auf dem Feld der Vertragstheorie ausgezeichnet wurden, werfen wir einen Blick auf […]

Read More →
Schüler müssen programmieren lernen

Schüler müssen programmieren lernen

Schüler müssen programmieren lernen – dieser Satz begegnet uns derzeit allen Ortens: Gesche Joost legt uns dies in der ZEIT dar, Klaus Ruß in der FAZ (nur offline verfügbar), auf zahlosen Konferenzen wird es gefordert – kurz: überall dort, wo man sich Gedanken über die zukünftige Wetbewerbsfähigkeit unseres Landes und die Chancen eines jeden einzelnen Berufstätigen macht. Ein Blick über die Landesgrenzen zeigt, dass es „die anderen wieder einmal besser […]

Read More →
Eine Dezentrale Autonome Organisation DAO – Was ist das?

Eine Dezentrale Autonome Organisation DAO – Was ist das?

Was ist eine DAO, wie entsteht sie, was unterscheidet sie von herkömmlichen Organisationen und welchen Nutzen schafft sie? In einem ersten Beitrag wolln wir den Begriff der Dezentralen Autonomen Organisation (auch: dezentrale Selbstorganisation) einführen und erläutern. Die meisten typischen uns bekannten Organisationsformen weisen ähnliche Strukturen auf: sie sind von einer zentralen Einheit, beispielsweise einer oder mehreren Personen oder einem Unternehmen, gegründet worden. Sie werden mit einem Regelsystem ausgestattet, nachdem sie […]

Read More →
Der BAYDUINO, das Internet of Things und die Blockchain

Der BAYDUINO, das Internet of Things und die Blockchain

Als wir im Sommer 2015 die Idee hatten, einen eigenen Microboard-Controller für das Internet of Things zu bauen, war das zunächst nicht viel mehr als die gestaltgewordene Kreativität vieler Gespräche – mit anderen Worten: wir wollten eine der hunderte unserer Ideen in die Tat umsetzen – mit durchaus offenem Ausgang. Aus unserer täglichen Arbeit mit Big Data Projekten ergaben und ergeben sich zahlreiche neue Geschäftsideen. Die meisten davon werden nach […]

Read More →
Wir stellen vor: BAYDUINO – Der Baukasten für das Internet of Things

Wir stellen vor: BAYDUINO – Der Baukasten für das Internet of Things

Am gestrigen Montag, 5.10.2015, haben wir auf der Weltausstellung EXPO 2015 den BAYDUINO vorgestellt – unseren neuen Baukasten für das Internet of Things, der mit dem bekannten Arduino und dem BBC Micro Bit kompatibel ist. Der BAYDUINO ist ein Microboard Controller, mit dem sich Anwendungen programmieren und steuern lassen, die die Welt der Daten mit der Welt der Dinge verbinden. Der BAYDUINO ermöglicht Schülern, interessierten Kindern und Jugendlichen auf einfache […]

Read More →
Der Mensch und das Internet der Dinge 6: Die Dinge lernen sprechen

Der Mensch und das Internet der Dinge 6: Die Dinge lernen sprechen

Immer mehr Alltagsdinge werden mit dem Netz verbunden. Selbst auf Verbrauchsmaterial wie zum Beispiel Verpackungen können Schaltkreise aufgedruckt werden, die über Funk Informationen wie Herstellungsdatum, Chargen-Nummer oder Temperaturverlauf während der Lagerung austauschen, oder den Kunden anzeigen, wo sich das gesuchte Kleidungsstück in der richtigen Größe im Laden befindet. Die vernetzten Dinge ergeben, zusammen mit den Daten unserer Smartphones ein immer lückenloseres Bild unseres Verhaltens. Daher spricht man auch vom „Internet […]

Read More →
Der Mensch und das Internet der Dinge 5: Sozial, lokal, mobil

Der Mensch und das Internet der Dinge 5: Sozial, lokal, mobil

Unsere Smartphones wissen stets, wo wir uns befinden – satellitengestützt mit GPS oder per Ortung der nächsten Funkmasten. Aber die Ortsbestimmung allein ist uninteressant ohne geeignetes Kartenmaterial. Dienste wie Foursquare, Yelp oder die Karten von Google Maps, Apple, Bing oder der Wikipedia-Schwester Openstreetmaps geben ortsbezogene Empfehlungen. Auf der Suche nach einem Restaurant unterstützen die Kommentare und Kritiken anderer Nutzer unsere Entscheidung. Da unsere Smartphones stets „wissen“, wo wir uns aufhalten, […]

Read More →
Der Mensch und das Internet der Dinge 3: Wearables als Intermediatoren

Der Mensch und das Internet der Dinge 3: Wearables als Intermediatoren

Millionenfach verkaufen sich Fitness Tracker auch in Deutschland. Armbänder oder Armbanduhren – Smartwatches – zählen nicht nur unsere Schritte und erinnern uns daran, uns regelmäßig zu bewegen statt ununterbrochen am Schreibtisch zu sitzen. Beim Laufen steuern Tracking-Apps den Rhythmus der Musik, die wir hören, passend zur Schrittgeschwindigkeit. Einige der tragbaren Geräte begleiten uns sogar im Schlaf, messen unsere Bewegungen und die Atmung und können uns gezielt in einer Phase leichten […]

Read More →
Der Mensch und das Internet der Dinge 2: Werbung wird individuell

Der Mensch und das Internet der Dinge 2: Werbung wird individuell

Alle großen Zeitungsverlage bieten aktuelle Nachrichten auf ihren Websites. Werbung läuft auf sogenannten Bannern, d.h. rechteckigen Anzeigenfeldern auf der Seite. Anders als in den gedruckten Ausgaben, wird die Werbung auf den Web-Sites auf jede einzelne Nutzerin abgestimmt. Das sogenannte Targeting entscheidet in Millisekunden, wer der geeignete Empfänger für Autowerbung oder ein Angebot für Schuhe ist. Per Knopfdruck das Waschmittel nachbestellen – Zustellung spätestens am nächsten Morgen. Statt teure Supermärkte zu […]

Read More →