Datenschutz

Sensor-Technologie

Aktuelle Smartphones sind mit bis zu 25 Sensoren bestückt, die Daten über die unterschiedlichen Aktivitäten ihrer Nutzer generieren. Mit dem inhouse selbstentwickelten Datarella explore Sensor Framework können die über die Sensoren generierten Daten gesammelt und gespeichert werden, selbst wenn Du als Nutzer des Smartphones offline bist, d.h. auch wenn keine Datenverbindung besteht.

Mit der ebenfalls inhouse entwickelten Datarella Complex Event Processing Engine CEPE kann eine Interaktion mit Smartphone Nutzern eventbasiert gesteuert werden: in Abhängigkeit bestimmter Events – beispielsweise gelangst Du an einen bestimmten Ort – erhältst Du Fragen, Aufforderungen oder Tipps, die im Kontext Deines aktuellen Verhaltens stehen.

Datenschutz

Datenschutz ist integraler Bestandteil der Technologie und Prozesse von Datarella.
Erkenntnisgewinn aus Daten steht im Mittelpunkt des Datarella Geschäftsmodells. Dies funktioniert – auch unabhängig von der für uns selbstverständlichen Beachtung des geltenden deutschen Rechts – nur dann, wenn Menschen ihre Daten sammeln, teilen und auswerten lassen. Wir sind überzeugt, dass jeder Nutzer und Kunde von Datarella Vorteile aus dem Umgang mit daten zieht.

Welche Art personenbezogener Daten werden festgesetzt?
explore nutzt drei Formen von Daten:

  • die Antworten, die Du in Interaktionen in explore eingibst,
  • Bilder oder Videos, die Du im Rahmen der Interaktionen machst (z.B. einen Bar-Code einscannen) und
  • Informationen, die das Telefon automatisch sammelt – dies sind standardmässig der Standort, das Telefon- oder Datennetz und die Bewegungen.
Auf dem Smartphone: Daten sammeln
Mehr als zwanzig Sensoren liefern in jedem Smartphone kontinuierlich Daten: von GPS/Geo-Location, über Wifi-Netze und iBeacons in der Umgebung, bis zu physikalischen Größen wie Magnetfeld oder der Bewegung und Beschleunigung des Smartphones in allen drei Raumachsen. Die Daten, welche durch die Sensoren im Telefon getrackt werden, sind allerdings nicht leicht zugänglich. Mit dem von Datarella entwickelten explore Sensor Framework können die Daten sämtlicher Sensoren gesammelt, gespeichert und ausgewertet werden.

API: Daten im Back-End speichern und zugänglich machen
Zum Abruf der Daten steht – neben dem Zugriff auf die Datenbank im Backend – eine Web-API zur Verfügung. Nach Authentifizierung können über die API Datensätze abgerufen und in Drittsystemen (z.B. anderen Apps) dargestellt oder ausgewertet werden.

Datensammlung aktivieren und deaktivieren
Unter “Einstellungen” kannst Du die Funktionalität der explore App jederzeit deaktivieren. Für bestimmte Interaktionen und Aufgaben können weitere Werte dazukommen; das können z.B. Batteriestand oder die Informationen zur Nutzung des Telefons sein. Wenn diese Informationen genutzt werden sollen, wirst Du vorher informiert und um Dein Einverständnis gebeten. Die Daten werden zusammen mit Deinen Anmeldeinformationen gespeichert. Du hast jederzeit die Möglichkeit, die personenbezogenen Daten von uns wieder löschen zu lassen. In diesem Fall werden wir Deine Anmeldeinformationen löschen und dafür Sorge tragen, dass jeder persönliche Bezug der Daten unkenntlich gemacht wird.

Warum werden die Informationen gesammelt?
Die gesammelten Informationen sind der Input für die Interaktionen der explore App. Du kannst im Rahmen der technischen Möglichkeiten stets einsehen, welche Informationen wir gesammelt haben. Wir spielen die Informationen in Form von Infografiken auch an Dich zurück, so dass Du stets den Überblick behältst, welche Daten angefallen sind.

In vielen Fällen arbeiten wir mit Unternehmen zusammen, welche die Daten zu Marketingzwecken nutzen. Wir verpflichten diese Unternehmen vertraglich dazu, sich ebenfalls an unsere Datenschutzbestimmungen zu halten. In anonymisierter und aggregierter Form werden die Daten auch im Rahmen von Studien oder redaktionellen Artikeln veröffentlicht.

Wir übernehmen die Verantwortung, die gesammelten Daten zu schützen.
Selbstverständlich sichern wir die Daten und tragen Sorge, dass kein Missbrauch damit geschieht. Wir halten uns streng an die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Dazu haben wir auch einen Datenschutzbeauftragten ernannt.Sämtliche Daten werden ausschliesslich verschlüsselt zwischen der explore App und unseren Servern übertragen. Unsere Server stehen physisch in Deutschland und sind mit allen üblichen Mitteln vor unbefugtem Zugriff geschützt. Unser Datenschutzkonzept kann auf Wunsch eingesehen werden.

visual-consulting

 

sensor data

(c) 2013-2016 Datarella GmbH