DNA und Big Data – Die Ära der Biopunks – SXSW 2017

Was verbindet die menschliche DNA mit Big Data? Warum ist es wichtig, sich bereits heute Gedanken darüber zu machen, vor welche Herausforderungen uns Daten über den menschlichen Körper stellen? Wie kann das Individuum wissen, welche Daten über seinen Körper existieren, diese erzeugen, verarbeiten und zu seinem Vorteil nutzen? 

Und wie ist es um das Thema Sicherheit und Privatsphäre bestellt? Wer kann an Daten über mich herankommen, diese nutzen und zu welchen Konsequenzen führt das für mich? Welche Gesetze und Rahmenbedingungen sind bereits geschaffen worden oder müssen installiert werden, damit die Konsequenzen der Verfügbarkeit der Biodaten für den Einzelnen und Gesellschaften beherrschbar bleiben?

Wer Antworten zu diesen Fragen sucht oder vielleicht schon hat, dem ist der Besuch des Talks Biopunk: Subverting Biopolitics auf der Konferenz SXSW im texanischen Austin zu empfehlen: Heather Dewey-Hagborg (School of the Art Institute of Chicago), Simone Browne (The University of Texas, Austin) und Joerg Blumtritt (CEO Datarella) präsentieren und diskutieren den aktuellen Wissenstand zum Thema.

Schreibe einen Kommentar