Smartphone Sensoren im Einsatz

Aktuelle Smartphones sind mit bis zu 22 Sensoren ausgestattet. Das Mikrofon, GPS (Ortsbestimmung) oder der Proximity Sensor (schaltet Display während des Telefonieren aus) sind vielen Anwendern bekannt. Andere, wie das Magnetometer oder das Gyroscope dagegen werden bisher eher selten in Apps eingesetzt. Mit dem von Datarella entwickelten Sensor Framework sprechen wir alle Smartphone Sensoren an, sammeln die erhobenen Daten und analysieren diese. Die integrierte Complex Event Processing Engine CEPE sorgt dafür, dass auf Basis der erhobenen Daten realtime Events getriggert werden können, um beispielsweise mit dem Besitzer des Smartphones in eine kontextsensitive Kommunikation zu treten.

iOS Entwickler Ivo Leko zeigt in diesem Video, wie er unter Einsatz von Magnetometer, Accelerometer und Microfon mit dem iPhone interagieren kann. Als Einsatzgebiete dieses anschaulichen Beispiels nennt er virtuelle Keyboards, Game Controller, Gesten Detektoren oder Stifte.

Darüber hinaus gibt es nicht nur technischen Anwendungsmöglichkeiten: gerade im Hinblick auf Kommunikation und Interaktion mit Smartphone Nutzern ergeben sich vielfältige Szenarien. Wenn Sie dazu Fragen haben, melden Sie sich gern bei uns!

Share this Post: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Leave a Comment